7
Nach C.G. Jung: Bis du dem Unbewussten begegnest wirst du es Schicksal nennen. / Konzeptionell  Fotografie von Fotograf Sven-Kristian Wolf ★4 | STRKNG

Nach C.G. Jung: Bis du dem Unbewussten begegnest wirst du es Schicksal nennen. - © Sven-Kristian Wolf

 
5
Bad news #4 / Konzeptionell  Fotografie von Fotograf Sven-Kristian Wolf ★4 | STRKNG

Bad news #4 - © Sven-Kristian Wolf

3
Pythagoras / Street  Fotografie von Fotograf Sven-Kristian Wolf ★4 | STRKNG

Pythagoras - © Sven-Kristian Wolf

2
Nach C.G. Jung: Selbst das glücklichste Leben ist nicht ohne ein Maß an Dunkelheit denkbar. / Konzeptionell  Fotografie von Fotograf Sven-Kristian Wolf ★4 | STRKNG

Nach C.G. Jung: Selbst das glücklichste Leben ist nicht ohne ein Maß an Dunkelheit denkbar. - © Sven-Kristian Wolf

 
2
The uninvited guest 1 / Konzeptionell  Fotografie von Fotograf Sven-Kristian Wolf ★4 | STRKNG

The uninvited guest 1 - © Sven-Kristian Wolf

2
From confusion to panic 2 / Konzeptionell  Fotografie von Fotograf Sven-Kristian Wolf ★4 | STRKNG

From confusion to panic 2 - © Sven-Kristian Wolf

1
From confusion to panic 3 / Konzeptionell  Fotografie von Fotograf Sven-Kristian Wolf ★4 | STRKNG

From confusion to panic 3 - © Sven-Kristian Wolf

 
1
Our darkness #2 / Konzeptionell  Fotografie von Fotograf Sven-Kristian Wolf ★4 | STRKNG

Our darkness #2 - © Sven-Kristian Wolf

 
1
Der Ausflug / Konzeptionell  Fotografie von Fotograf Sven-Kristian Wolf ★4 | STRKNG

Der Ausflug - © Sven-Kristian Wolf

1
Mozarts Requiem: Dies Irae / Konzeptionell  Fotografie von Fotograf Sven-Kristian Wolf ★4 | STRKNG

Mozarts Requiem: Dies Irae - © Sven-Kristian Wolf
Dominik Jellen, Schauspieler und Regisseur.

1
Die Schönheit des Verfalls 1 / Konzeptionell  Fotografie von Fotograf Sven-Kristian Wolf ★4 | STRKNG

Die Schönheit des Verfalls 1 - © Sven-Kristian Wolf

1
Als Trakl Salzburg erneut besuchte #1 / Konzeptionell  Fotografie von Fotograf Sven-Kristian Wolf ★4 | STRKNG

Als Trakl Salzburg erneut besuchte #1 - © Sven-Kristian Wolf

Der Geschichtenerzähler / Portrait  Fotografie von Fotograf Sven-Kristian Wolf ★4 | STRKNG

Der Geschichtenerzähler - © Sven-Kristian Wolf

KONTINUUM #3: Die Rache. / Konzeptionell  Fotografie von Fotograf Sven-Kristian Wolf ★4 | STRKNG

KONTINUUM #3: Die Rache. - © Sven-Kristian Wolf

Mein halbes Leben 2 / Portrait  Fotografie von Fotograf Sven-Kristian Wolf ★4 | STRKNG

Mein halbes Leben 2 - © Sven-Kristian Wolf

Medusa und Alexios / Portrait  Fotografie von Fotograf Sven-Kristian Wolf ★4 | STRKNG

Medusa und Alexios - © Sven-Kristian Wolf

Das  Alphaville -  Syndrom #1 / Konzeptionell  Fotografie von Fotograf Sven-Kristian Wolf ★4 | STRKNG

Das Alphaville - Syndrom #1 - © Sven-Kristian Wolf

KONTINUUM #2: Psalm 16 / Konzeptionell  Fotografie von Fotograf Sven-Kristian Wolf ★4 | STRKNG

KONTINUUM #2: Psalm 16 - © Sven-Kristian Wolf

08.11.2021 19:16 
The uninvited guest 5  / Konzeptionell
The uninvited guest 5
The uninvited guest 4 / Konzeptionell
The uninvited guest 4
The uninvited guest 3 / Konzeptionell
The uninvited guest 3
The uninvited guest 1 / Konzeptionell
The uninvited guest 1
The uninvited guest 2  / Konzeptionell
The uninvited guest 2

The uninivited guest

Haben Sie sich schon einmal ausgeschlossen gefühlt? Und kennen Sie Andersens Märchen vom Mädchen mit den Schwefelhölzern, das sich eine bessere Welt erträumt?
Diese Serie zeigt in mattem Schwarzweiß die Sehnsucht des nicht – Eingeladenen und lässt mit seinen Augen den Wunsch nach Gesellschaft nachfühlen. Wer diese Person ist, wie ihre Geschichte lautet, welche Beweggründe sie hat – das überlasse ich gerne Ihnen.

Zur Aufnahme:
Ich fotografiere selten spontan und verlasse mich lieber auf konkrete Planung. In diesem Fall – ich war auf einer wundervollen dreitägigen Hochzeit in Italien eingeladen – bot sich die Gelegenheit, mich in die Rolle des Unerwünschten zu versetzen und Fotografien anzufertigen, die zwar kein Hochzeitspaar aber sehr wohl mich glücklich machten.



31.10.2021 19:07 
Bad news 4 / Konzeptionell / Feuer,bahnhof,verzweiflung,maske,brennen
Bad news 4
Bad news 3 / Konzeptionell / bahnhof,maske,anzug,feuer
Bad news 3
Bad news 3 / Konzeptionell / zug,bahnhof,zeitung
Bad news 3
Bad news 1 / Konzeptionell / bahnhof,zeitung,maske
Bad news 1

Bad news

Auf Bahnhöfen zu fotografieren hat seinen Reiz. Besonders dann, wenn ein wenig Feuer zum Einsatz kommt.
Unzählige Male habe ich mich auf Bahnhöfen herum getrieben, um Menschen zu beobachten, die nach einem anstrengenden Tag nach Hause fahren, um ihre Gefühlswelt zu erforschen, anhand der Mimik zu lesen was sie beschäftigt. Oft hatte ich den Eindruck, dass manchmal eine Kleinigkeit wie eine Zeitungsmeldung reicht, um alles hin zu schmeißen.

Zu den Aufnahmen:
Ich empfand es als hochinteressant zu bemerken, dass sich die Gesichter der Menschen auf Bahnhöfen, egal welchen Geschlechts oder Alters - in frühen Abendstunden frappierend ähneln und nahezu austauschbar sind - weshalb ich mich für eine schwarze Gesichtsmaske für das Model entschieden habe. Subtil aber sichtbar ändert sich die Belichtung der Umgebung. Und es brauchte am Ende nicht einmal einen Feuerlöscher.



22.10.2021 19:47 
Mozart visualized: Lacrimosa / Konzeptionell / trauer,leid,portrait
Mozart visualized: Lacrimosa
Mozart visualized: Dies Irae / Konzeptionell / angst,panik,maske
Mozart visualized: Dies Irae
Mozart visualized: Lux aeterna / Konzeptionell / erlösung,dankbarkeit,portrait
Mozart visualized: Lux aeterna
Mozart visualized: Hostias / Konzeptionell / verzeihung,beten,gott
Mozart visualized: Hostias

Mozart Requiem Visualized

Musik ist nicht in Bilder übertragbar. Sehr wohl aber das, was die Musik mit uns macht.
Mozarts Requiem gehört für mich zu den großartigsten Musikstücken der Welt. Es begleitet mich nun seit über 30 Jahren, seit ich es zum ersten mal als 16jähriger am kalten Steinboden in der Kirche sitzend an Mozarts Todestag hören durfte.
In dieser Serie zeige ich meine persönlichen Eckpunkte des Requiems: Dies Irae, Lacrimosa, Hostias und Lux Aeterna.

Wie man sieht, haben die beiden Maler Francis Bacon und Caravaggio Einfluss auf mich ausgeübt - wohl auch, weil sich beide mit sakralen Themen auseinandergesetzt haben. Vor allem aber, weil ich einen Spagat zwischen Schönheit und Abstoßendem, zwischen heilender Transzendenz und unvermeidbarer Realität schaffen wollte.


Zur Aufnahme:
Sich Mozart als Vorlage für eine Fotoserie vorzunehmen bedarf einer gewissen Chuzpe, die ich zweifellos besitze. Und dennoch musste ich mich zwei Jahre lang durch Reduktionsphasen quälen, um nicht etwas in Mozarts Musik hinein zu interpretieren, was nicht da ist. Was Sie sehen ist die visuelle Destillation der Eckpunkte von Mozarts Requiem, dargestellt von Dominik Jellen vom Badischen Schauspielhaus Karlsruhe: Dies Irae, die Panik, Lacrimosa, die Trauer, Hostias, das Bitten um Verzeihung und Lux Aeterna, die Erlösung.

Auch wenn das Lacrimosa das letzte Stück ist, das Mozart in seinem kurzen Leben komponiert hat, möchte ich mit den beiden letzten Bildern Franz Xaver Süßmayr würdigen, ohne den das Requiem wohl nicht seine Geltung bekommen hätte.



16.10.2021 10:12 
From confusion to panic 3 / Konzeptionell
From confusion to panic 3
From confusion to panic 2 / Konzeptionell
From confusion to panic 2
From confusion to panic 4 / Konzeptionell
From confusion to panic 4
From confusion to panic 1 / Konzeptionell
From confusion to panic 1

From confusion to panic.

Dies ist meine Abrechnung mit selbsternannten Heilsbringern in sozialen Netzwerken.
Es mag ja für den einen oder anderen Erzeuger von energetisch angereicherten Wässerchen sinnvoll sein, das Portfolio um Infos über Bedrohungen, die von der Medizin ausgehen zu erweitern - und gleich noch ein paar Theorien zur Machtübernahme durch eine unbekannte Elite einzustreuen.
Was das mit Menschen macht, steht auf einem anderen Papier.

Zur Aufnahme:
Diese Fotografien entstanden mit natürlichem Licht um die düstere Atmosphäre des Fahrstuhls einzufangen und den wolkenverhangenen Himmel in seiner Aussage zu bestätigen. Die Serie beginnt in haltloser Weite, drängt den Protagonisten - selbst Psychotherapeut - in die Enge und lässt ihn in Panik das Weite suchen.

Die dem Joker ähnelnde Maske verdichtet Nietzsches Ausspruch: „Wenn du nur lange genug in den Abgrund blickst, blickt der Abgrund irgendwann in dich.“



Sven-Kristian Wolf


Kontakt


HOW DOES IT FEEL? (New Order, Blue Monday)

Warum sollte ich Ihnen etwas zeigen, was Sie ohnehin selbst sehen können?

Sprachloses wird zu Artikulierbarem
Ich arbeite grundsätzlich konzeptionell und bilde abstrakte Emotionen in konkreten Szenen ab, um dem Betrachter eine Verbindung zwischen Artikulierbarem und Nicht - Artikulierbarem zu ermöglichen. Nicht das "Wie ist es?" interessiert mich, sondern das "Wie fühlt es sich an?"

Konzentration auf seelische Tiefe.
Kamera-Marken oder technologische Neuerungen haben für mich keine Bedeutung. Vielmehr sehe ich in der weit verbreiteten Gier nach neuestem Equipment die beste Ablenkung, um sich nicht mit inneren künstlerischen Prozessen auseinander setzten zu müssen.

Kunst ist ein hohes Gut. Deshalb veröffentliche ich persönlich auch kein einziges meiner Bilder auf der Foto-Müllhalde Instagram.

Drama
Dramatik ist ein wesentlicher, wenn nicht der wesentlichste Bestandteil meiner Arbeiten. Meine Serien ähneln dabei ein wenig einem Dramolett, in dem ich als Fotograf Personen oder Gegenstände zu Protagonisten in einer Geschichte mache - die jedoch vom Betrachter persönlich interpretiert werden muss.